• Fanfaren-Drum-Band

    drumbandFanfaren-Drum-Band – „Das jüngste Kind der Gilde“

    Gründung:

    Im Juli 1991 sprachen 11 junge Musiker beim damaligen Vorstand der Schützengilde Estebrügge vor, um dort einen neuen Musikverein zu gründen. Diese Idee fand beim Vorstand sofortige Unterstützung.  Besonders der damalige Präsident Hans Helmut Rahmann unterstützte dieses nicht ganz billige Vorhaben. Nach ein paar weiteren Gesprächen stand fast: die Schützengilde Estebrügge bekommt auch eine Musikabteilung – die FANFAREN-DRUM-BAND war geboren! Der erste gemeinsame Übungsabend fand am 23.10.1991 im Schießstand Estebrügge statt. Hier waren es schon 16 Musiker, die nun gemeinsam am weiteren Aufbau dieses Vereins arbeiten wollten. Die damalige instrumentale Besetzung waren Ventilfanfaren, Ventilposaunen und Trompeten und im Schlagzeugbereich Snares,  Timp-Tomps, Rhythmusbegleitinstrumente und eine Pauke.

    1. Übungsabend am 23.10.1991:

    uebungsabend_2

    Hintere Reihe (stehend von links nach rechts): Ibrahim Görgen, Heidi Dankers, Anette Richters, Kirsten Krämer, Christina Krämer, Jens Lohmann, Kerstin von Holten
     
    Mittlere Reihe (sitzend von links nach rechts): Petra Schulte, Walther Bochow, Bernd Schakau, Anke Dankers, Birgit von Riegen
     
    Untere Reihe (hockend von links nach rechts): Annika Krämer, Kirsten Bährhold, Domenique Zelenjak, Martina Kock

                      Da die meisten der Gründungsmitglieder bereits über musikalische Vorkenntnisse verfügten, konnte schnell ein Repertoire eingeübt werden und schon am 02.11.1991 fand der erste Auftritt beim Schützenball der Gilde statt. Dies war nur möglich, weil der damalige Präsident persönlich in den Hamburger Hafen gefahren ist, um die Pauke abzuholen.   Von da an konnten neue Mitglieder gewonnen werden und es fanden Auftritte im gesamten Norddeutschen Raum statt. Offiziell wurde die Mitgliedschaft aller Musiker dann mit dem Eintritt in die Schützengilde zum 01.01.1992 besiegelt.  Die Fanfaren-Drum-Band ist somit eine eigene Abteilung der Schützengilde von Estebrügge und Umgegend von 1612 e.V.

    Uniformen:

    Nachdem die Auftritte dann eine zeitlang in weißen Sweatshirts und schwarzen Hosen absolviert wurden, machten sich die Mitglieder 1993 Gedanken über eine Uniformierung. Die auffallenden Uniformen wurden durch die Mitglieder selbst entworfen. Durch Eigenanteil der Mitglieder sowie Unterstützungen und Zuschüssen von Dritten wurden die Uniformen dann passend zum Schützenfest 1994 fertig gestellt werden und die stolzen Musiker traten erstmalig am 14.05.1994 in ihren schmucken Uniformen auf. Zum 400-jährigen Jubiläum der Schützengilde im Jahre 2012 möchte sich die Fanfaren-Drum-Band in einem neuen Outfit zeigen. Noch sind wir alle gespannt, ob dies auch gelingen wird…

    Instrumente:

    In den letzten Jahren hat sich die instrumentale Besetzung mehrfach geändert. Nur einem sind die Musiker immer treu geblieben: die Fanfaren-Drum-Band ist und bleibt ein modernen Fanfarenzug und somit wurde nie von Blechblasinstrumenten abgewichen. Die heutige Besetzung umfasst:  Trompeten, Kornetts, Flügelhörner, Baritons und Mellophone in der „Brass“ und Snares, Bass Drums, Timp-Tomps, Rhythmusbegleitinstrumente und Becken in der „Percussion“.

    Repertoire und Notenschulung:

    Nach und nach wurde die musikalische Ausbildung auf das musizieren nach Noten umgestellt, so dass heute alle Instrumente weitestgehend nach Noten gespielt werden. Dadurch konnte das Repertoire auch um anspruchsvollere Musikstücke erweitert werden und umfasst heute neben traditioneller Marschmusik auch Schlager, Oldies und lateinamerikanische Rhythmen. Die Umstellung ist zwar für alle Mitglieder mit großem Einsatz verbunden, aber es lohnt sich. Unterstützung finden die Musiker dabei für engagierte geschulte Ausbilder, die ihr Können und Wissen gerne weitergeben und insbesondere neue Mitglieder von Grund auf ausbilden.

    Auftritte, Ausfahrten und Freizeitgestaltung:

    Auftritte der Fanfaren-Drum-Band erfolgen zu den unterschiedlichsten Anlässen (z.B. Schützen- und Dorffeste, Karnevalsumzüge, Jubiläen aller Art, Musikfeste, Hallenhandballbundesligaspiele usw.) in Nah und Fern. Diese wurden teilweise auch mit Wochenendfreizeitfahrten verbunden, an denen auch Familienangehörige und Freunde teilgenommen haben. Auch im Ausland (Niederlande und Schweden) konnten so schon Auftritte absolviert werden. Nachstehend sind nur einige wenige herausragende Auftritte erwähnt:

    • 01.06.1995 Bundesschützentreffen in Goslar
    • 03.10.1997 Deutschlandfest Berlin
    • 13.04.1997 Bezirksmusikfest Twistringen
    • 19.06.2004 Musikfest in Schweden

    Regelmäßige Ausfahrten gab es in den Ferienpark Schloß Dankern oder nach Loohorst. Leider sind die Freizeitausfahrten in den letzten Jahren zu kurz gekommen, da durch Instrumentenkäufe und die Kosten für die Ausbildung andere Prioritäten gesetzt werden mussten. Aber so schnell es finanziell geht, sollen diese Fahrten wieder durchgeführt werden. Trotz aller finanziellen Nöte finden regelmäßig gemeinsame Freizeitaktivitäten (Grillabende, Sommerausflüge, Flohmärkte, Eisessen usw.) statt. So soll auch für jüngere Mitglieder ein abwechslungsreiches Vereinsleben gewährleistet werden.

    Leitung (1. Vorsitzende):

    Die verantwortliche Leitung hat seit der Gründung dreimal gewechselt. Allen ehemaligen und dem jetzigen Leiter lagen bzw. liegt die Fanfaren-Drum-Band sehr am Herzen und sie haben alle Veränderungen mit vollem Einsatz unterstützt. Ehemalige Leitung:            Reinhard Bleeken, Petra Franz, Elke Manthe Aktuelle Leitung:                Rainer Kurzinsky (seit 2014)

    10 Jahre Fanfaren-Drum-Band:

    Am 21.04.2002 konnte die Fanfaren-Drum-Band ihr 10-jähriges Jubiläum feiern. Aus diesem Grunde wurde erstmals in Estebrügge ein Musikfest mit großem Sternenmarsch organisiert, an dem 10 befreundete Musikvereine aus Nah und Fern teilgenommen haben. Bei strahlendem Sonnenschein marschierten ca. 300 Musiker durch unseren Ort und spielten anschließend im Festzelt für die zahlreichen Zuschauer auf. Für alle Estebrügger und die Mitglieder der Fanfaren-Drum-Band war diese Veranstaltung mit Sicherheit ein großes Erlebnis.

    Würdenträger:

    Auch die Mitglieder der Fanfaren-Drum-Band frönen regelmäßig dem aktiven Schießsport und schießen diverse Würdenträger aus. Höchste Würde ist „Bester der Spielleute“.Für das beste Schießergebnis gibt es eine silberne Wanderkette und jeweils einen Filigran-Orden.

    Beiträge und Umlagen:

    Alle Mitglieder der Fanfaren-Drum-Band sind Mitglieder der Schützengilde Estebrügge und genießen durch ihre Beitragszahlungen dort auch einen vollen Versicherungsschutz. Der Gildebeitrag ist altersmäßig gestaffelt und wird durch die Generalversammlung festgelegt. Mitglieder bis zum 12. Lebensjahr sind beitrittsfrei! Für die musikalische Ausbildung wird monatlich ein kleiner Eigenanteil erhoben. Dieser ist ebenfalls altersmäßig gestaffelt und gilt für alle Mitglieder. Dadurch erhalten aber auch alle Mitglieder eine umfangreiche musikalische Ausbildung. Für die Uniformierung haben alle Mitglieder einen Eigenanteil zu zahlen. Für die Instrumente wird keine Gebühr erhoben.

    Übungszeiten:

    Der regelmäßige Übungsabend findet mittwochs von 18.30-21.00 Uhr im Schießstand der Schützengilde an der Buxtehuder Straße statt. Bei Bedarf werden auch weitere Übungszeiten abgesprochen und organisiert. Gäste sind gerne Willkommen! In den Sommerferien und zum Jahreswechsel gibt es regelmäßig eine Übungspause.

    Nähere Auskünfte:

    Nähere Auskünfte sind erhältlich bei dem 1. Vorsitzenden Rainer Kurzinsky unter Tel.: 04162/600269 oder der Schriftführerin Anke Dankers unter Tel.: 04162/8873. Und schaut doch einfach beim Übungsabend vorbei. Aktive Mitglieder (Stand per 01.01.2015): Vorstand:

    • 1. Vorsitzender  Rainer Kurzinsky
    • 2. Vorsitzende 
    • Kassenwartin 
    • Schriftführerin 

    Trompete 1. Stimme:  

    •  Uwe Knetsch (* Gründungsmitglied)
    •  Christina Krämer (Gründungsmitglied)

    Trompete 2. Stimme: 

    • Alina Knetsch

    Trompete/Flügelhorn 3. Stimme:   

    • Sarah Kurzinsky
    • Nadine Neukirch

    Mellophon:  

    • Kirsten Kurzinsky (Gründungsmitglied)

    Bariton/Horn:

    • Annika Heinsohn (Gründungsmitglied)
    • Heidi Schiel

    Snares:  

    • Anette Rüsch (Gründungsmitglied)
    • Annika Wunsch

    Timp-Tomps:  Bass Drum: 

    • Luca Leon Kurzinsky
    • Reinhardt Kurzinsky (* Gründungsmitglied)
    • Uwe Wunsch

    Rhythmusbegleitinstrumente:      In der Ausbildung: 

    • Katja Langguth (Trompete)
    • Lisa Langguth (Snares)

    Drum „Major“:  

    () Gründungsmitglied 1. Übungsabend 23.10.1991 oder    * Eintritt in die Gilde zum 01.01.1992